Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
TitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbild
 

Ärzte lernen!

06.05.2013

Inclinica Netzwerk schulte ärztliche Berufsanfänger

Vom 26.04. bis 28.04.13 fand in der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie in Simmern ein Dienstfähigkeitskurs für ärztliche Berufsanfänger statt. Ziel ist es, den Start in den klinischen Alltag zu erleichtern. Organisiert wurde der Kurs von Inclinica, einem Klinik-Netzwerk der Region Mittelrhein-Mosel-Hunsrück.

Der Kurs richtete sich an Berufseinsteiger und bot jungen Ärztinnen und Ärzten Einblicke in den Alltag der internistischen Notaufnahme. Theorievorlesungen von ärztlichen Mitarbeitern des Inclinica-Netzwerkes brachten Einblicke in das systematische Vorgehen bei klinischen Untersuchungen und Befundungen aus den Bereichen Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie, Radiologie und Onkologie. Im Anschluss folgte der praktische Teil mit effektivem Training. Die jungen Mediziner erhielten die Gelegenheit, praktische Handgriffe einzustudieren. So standen zentral-venöse Zugänge oder Thoraxdrainagen auf dem Programm. Geübt wurde unter anderem an Schweinebauchhälften, um den Teilnehmern beim Legen eines Venenkatheters oder der ultraschallgesteuerten Pleurapunktion (Punktion von Lungenwasser) möglichst realistische Gegebenheiten zu bieten. Weitere Übungen wie eine Abdomensonographie (Oberbauchultraschall) oder die Maskenbeatmung (NIV-Beatmung) sowie eine ganze Reihe praxisnaher Anwendungen komplettierten den praktischen Part des dreitägigen Seminars. Inclinica e.V. - Verein zur Förderung von Gesundheitseinrichtungen Mittelrhein-Mosel-Hunsrück ist ein gemeinnütziger Verein, der sich im April 2011 konstituierte. Experten der BDH-Klinik Vallendar, der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, dem St. Nikolaus-Stiftshospital Andernach, dem Marienkrankenhaus Cochem und der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie in Simmern bringen ihr Fachwissen ein und bilden so ein einzigartiges Netzwerk in der Gesundheitsbranche. Inclinica verfolgt das Ziel, höchste Qualitätsstandards zu implementieren und in Zeiten des Fachkräftemangels als attraktiver Arbeitgeber einem anspruchsvollen Umfeld gerecht zu werden.

 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten. Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Ortenau in Offenburg.

 

BDH Bundesleitung 
V.i.S.d.P.: Ilse Müller
Telefon: 0228-96984-0
Telefax: 0228-96984-99
E-Mail schreiben

 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH-Klinik Vallendar gGmbH • Heerstraße 54a • 56179 Vallendar • info@bdh-klinik-vallendar.de